Es reicht!

Geschichten aus der Selbstisolation (2)

Mein Glückwunsch an das ZDF. Es ist euch tatsächlich gelungen, binnen 14 Tagen die Summe aller Sendeminuten eurer Lieblingsprotagonisten Hitler, Wilsberg und Inspektor Barnaby aus den letzten 15 Jahren mit Corona Berichterstattung zu toppen. Und das will was heißen.


(mehr …)

Glutenfrei war gestern

Geschichten aus der Selbstisolation (1)

Lust am Einkauf ist mir völlig fremd, zumindest wenn es um den so genannten täglichen Bedarf geht. Auch ohne Viren in aller Munde habe ich diese, für Männer oft unkommode Beschäftigung, auf einen Tag pro Woche reduziert. In dieser Woche ist mir dies misslungen. Denn: Donnerstags gibt‘s keine Bauernkruste.


(mehr …)

Wir werden alle sterben…

(echt wahr)

Wo sind eigentlich die Zeuger Jehovas, wenn man sie mal braucht? Seit Jahrzehnten versprechen sie den nahen Weltuntergang, und wenn dann Schnitter Tod tatsächlich mal an der Tür läutet, dann hocken sie in ihrem Tempel und kratzen sich die Eier. Ich verstehe das nicht. Und jetzt ist Forrest Gump samt seiner Lotte auch noch krank. Stand heute in der Bäckerblume.


(mehr …)

Alle Jahre wieder …

In der Regel ist es der erste Dienstag im September, an dem die nächste Weihnachtszeit über mich herein bricht. Ich tätige dann meine Wocheneinkäufe, und beim Discounter meiner Wahl werden plötzlich Paletten voller Domino Steine, Marzipangedöns und zum Weihnachtsmann umgeschmolzene Restbestände der Osterhasen von der letzten christlichen Eiersaison aufgefahren.

(mehr …)

Reisen mit Moral?

Auf der Suche nach dem weißen Rappen

Wer mich kennt, weiß, dass ich mir Gedanken mache, wohin ich reise, und wo ich somit mein Geld lasse. Ich meide Diktaturen und oppressive Staaten, will nicht deren Verhalten auch noch mit meinem Geld veredeln. So war es zumindest 40 Jahre lang.

(mehr …)