Netter hacken mit Ursula

Dieser Tage hat unser aller Ulla von der Leyen leidsam erfahren müssen, dass es wohl doch einen Unterschied zwischen Chips- und Cola-vertilgenden, sozial- und sexuell gehemmten Hardcore Gamern (den so genannten „Computer Kids“, aus Sicht von Papa und Mama gerne auch „Hacker“ genannt) und seriösen Programmierern und Systemspezialisten gibt. Die Ersteren werden in diesem unserem Europa sehr gerne und in großer Quantität heran gezüchtet, die Letzteren sucht man hier vergebens, denn ihr Mikrokosmos liegt in den USA, Israel, Irland oder Großbritannien. In Ländern also, in denen das Internet schon lange kein „Neuland“ mehr ist, und wo „Digitalisierung“ bereits in der Frödelschule beginnt. Dort muss man sich auch nicht per ISDN einwählen, nur weil man vielleicht in einem Dorf lebt.

(mehr …)